Zum Symposium

Programm

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Auswahlprozesses bieten wir Ihnen hier ein vorläufiges Programm der Tagung an. Weitere Informationen zum Ablauf erhalten Sie laufend hier. Ebenso werden hier Details über das akademische Programm (Keynotes und Roundtables) sowie Theateraufführungen, szenische Präsentationen, Workshops und das abschließende Gala-Dinner fortlaufend ergänzt.

Registrierung

Vom 1. Dezember 2018 an können Sie sich über unser Registrierungsformular online zum Symposium anmelden. Bitte registrieren Sie sich bis spätestens zum 31. März 2019.

Abstracts

DER AUSWAHLPROZESS IST ABGESCHLOSSEN. BITTE SENDEN SIE KEINE ABSTRACTS MEHR EIN!

Herzlichen Dank für die große Anzahl qualitativ herausragender Vorschläge für das Symposium! Wir haben die Auswahl abgeschlossen und alle eingeladenen Beiträger*innen informiert. Die Abstracts der eingeladenen Beiträge finden Sie hier rechtzeitig vor Beginn des Symposiums nach Abschluss des Registrierungsprozesses.

 

Gern unterstützen wir Sie im Falle einer Einladung nach unseren Möglichkeiten bei Ihren Anträgen auf Reisekostenzuschuss an Ihren Heimatuniversitäten bzw. anderen Fördermittelgebern.

Call for Papers

Zeit seines Lebens war Bertolt Brecht konfrontiert mit dem Fremden. Er war ihm ausgesetzt an allen Schauplätzen seines Lebens, auf denen er sich als einer unter Fremden bewegte. Und er hat die Erfahrung des Fremden zum Angelpunkt seines gesamten künstlerischen Schaffens gemacht. Seine intensive Auseinandersetzung mit dem Fremden ist hochaktuell in einer Zeit der Migrationsgesellschaften, in denen Fremdenangst und Fremdenhass alltäglich geworden sind, und die unsere Unfähigkeit, unter Fremden zusammenzuleben, zum Problem werden lassen. Mit Brecht gilt es daher, an einer Theorie wie einer Praxis eines zeitgenössischen »Theaters unter Fremden« zu arbeiten.

DOWNLOAD Call for Papers Deutsch