Stories in Silence

Audio-Rundgang durch die Bibliotheca Albertina, erarbeitet von Studierenden der Leipziger Theaterwissenschaft im Rahmen eines Szenischen Projektes mit Stefan Kaegi (Rimini Protokoll)

Was ist die Albertina für ein Raum und wer begegnet sich hier? Ein öffentlicher Ort, aber ist er auch wirklich für alle begehbar? Hier herrschen bestimmte Verhaltensregeln: still sein, sich in bestimmten Bahnen bewegen … Es gibt viele Treppen, aber nur einen Aufzug. Was bedeutet Öffentlichkeit hier? Wer ist sichtbar, wer nicht?

Im Rahmen der von der Stadt Leipzig geförderten Bertolt Brecht Gastprofessur von Stefan Kaegi (Rimini Protokoll) haben Studierende der Theaterwissenschaft einen ca. 45-minütigen Audio-Rundgang durch die Bibliotheca Albertina zum Thema “Offene Räume” erarbeitet. Die Teilnehmenden des Audiowalks fügen sich unauffällig in die Szenerie ein – werden Teil der konzentrierten Stille. Auch sie können einander hier begegnen und Einblick in verschiedene Perspektiven auf diesen Ort gewinnen – herumgeisternde Geschichten von Personen, deren Namen es vielleicht noch nicht in eines der hier stehenden Bücher geschafft haben. Aber das macht sie ja nicht weniger erzählenswert!

Aufführungen am:
Samstag, 25. Mai, 11–18 Uhr &
Samstag, 15. Juni, 11–18 Uhr

Hier finden Sie baldmöglichst Informationen zu Möglichkeiten zur Anmeldung.

 

Von und mit:
Cami Alvarez Rendon, Hannah Arnim, Fynn Drechsler, Dominique Durda, Luis Dzananovic, Maja Haas, Stefan Kaegi, Theresa Kleiner, Marcella Matos, Hanna Rohland, Hannah Schlecht, Tom Uslaub, Eliza Wenzel, Livia Wolf, Sunna Zahn.

 

  • Die Bertolt Brecht Gast-professur wird gefördert durch die Stadt Leipzig
  • In Kooperatoin mit der Universitätsbibliothek Leipzig