Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MittwochsLounge
Fremde Leidenschaften – Warum wir die Oper brauchen

1 Juni
17:00

Institut für Theaterwissenschaft
Ritterstraße 16
Leipzig, 04109 Deutschland

Die Oper gilt als „Kraftwerk der Gefühle“ (Alexander Kluge), als ein Reservat von Leidenschaften in leidenschaftsloser Zeit. Aber welche Leidenschaften werden von diesem Kraftwerk ins Netz der Gesellschaft eingespeist? Warum brauchen wir sie? Und wie gehen wir mit diesen Leidenschaften um?

In seinem jüngst erschienenen Buch Fremde Leidenschaften Oper geht Günther Heeg diesen Fragen nach. Am Beispiel der Grand Opéra des 19. Jahrhunderts und deren Nachgeschichte im 20. und 21. Jahrhundert entfaltet er das Modell eines zeitgenössischen Musiktheaters, das auf gesellschaftliche Umbrüche seismographisch reagiert und aktiv in unsere affektiven Wünsche, Einstellungen und Handlungen eingreift. Vergessene, verdrängte und verschüttete, kurz fremd gewordene Leidenschaften können in der Grand Opéra als Modell wieder(ge)holt werden und unsere Gegenwart in eine produktive „schöne Fremde“ (Theodor W. Adorno) versetzen.

Katja Leclerc, Dramaturgin der Bayerischen Staatsoper München, der Autor Günther Heeg und die Moderatorin Lea Fucks, Mitarbeiterin an diesem Band, sprechen über die Notwendigkeit eines leidenschaftlichen Musiktheaters für die heutige Zeit und die praktischen Voraussetzungen und Möglichkeiten seiner Realisierung.

 

Katja Leclerc ist seit der Spielzeit 2021/22 an der Bayerischen Staatsoper. Studiert hat sie Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Anglistik und Musikwissenschaft in Frankfurt am Main und Aberystwyth/Wales und arbeitete bereits an den Opernhäusern in Hannover und Wiesbaden sowie bei den Schwetzinger SWR Festspielen als Dramaturgin.

Günther Heeg ist emeritierter Professor am Institut für Theaterwissenschaft Leipzig und Direktor des CCT. Lea Fucks ist seit 2018 Studentin der Theaterwissenschaft und arbeitet seit 2021 am CCT.

Für Besucher:innen der MittwochsLounge wird es die Möglichkeit geben, das Buch vergünstigt zu erwerben.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen am 01. Juni um 17 Uhr im Institut für Theaterwissenschaft oder via Zoom:

Zoom-Meeting beitreten
Meeting-ID: 657 9323 4193
Kenncode: 467726
Veranstaltungkategorie: