Veranstalter & Orte

 

Leitung & Team

Das Symposium BRECHT UNTER FREMDEN / BRECHT AMONG STRANGERS wird veranstaltet vom Centre of Competence for Theatre (CCT) an der Universität Leipzig, in Kooperation mit der International Brecht Society (IBS), dem Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig sowie dem Schauspiel Leipzig.

Unser Leitungs- und Planungsteam zur Vorbereitung und Durchführung des Symposiums steht Ihnen gern für Fragen zur Verfügung.

Stadt Leipzig

Das 16. Symposium der IBS findet 2019 in Leipzig und damit zum ersten Mal im Osten Deutschlands statt. Dabei ist Leipzig gerade für Brecht-Kenner ein besonderer Ort, an welchem nicht nur die Uraufführungen von zwei Stücken Brechts statt fanden, sondern auch die Brecht-Forschung einen besonderen Platz hat. Darüber hinaus ist Leipzig eine wichtige Stätte historischer wie zeitgenössischer Musik, einer sehenswerten Museumslandschaft, einer lebendigen freien Kulturszene sowie vieler Parks und anderer Orte, die zum Verweilen einladen.

Finden Sie mehr über die Stadt Leipzig, ihre Beziehungen zu Brecht und viele weitere Gründe für einen Besuch heraus.

 
 

Universität Leipzig

Die 1409 gegründete Universität Leipzig gehört zu den ältesten Universitäten Europas. Zahlreiche Persönlichkeiten von Weltruf haben hier gelehrt oder studiert, wichtige Impulse für die Entwicklung der Wissenschaften kamen immer wieder auch aus Leipzig. Mit ihrem breiten Fächerkanon und besonderen Akzenten in den Geistes-, Natur- und Lebenswissenschaften hat sie sich einen nationalen und internationalen Ruf erworben. Heute strebt die weltoffene Universität Leipzig als moderne Volluniversität einen führenden Platz unter den deutschen Universitäten an.

Erfahren Sie mehr über die Universität Leipzig, das Centre of Competence for Theatre sowie das Leipziger Institut für Theaterwissenschaft.

Schauspiel Leipzig

Das Schauspiel Leipzig versteht sich als Stadttheater für die Stadt Leipzig. Ästhetische Vielfalt als Antwort auf die Vielfalt, die die Stadt Leipzig bestimmt, prägnante Regiehandschriften, lebendige Debatten und zahlreiche Begleitangebote prägen den Stil des Hauses. Seit 2013 setzen Intendant Enrico Lübbe und sein Team damit ihr Konzept eines progressiven Stadttheaters um, entsprechend der Unterschiedlichkeit und Interessenbreite, wie sie in Leipzig tagtäglich zu erleben ist.

Informieren Sie sich über unseren Partner, welcher das IBS-Symposium BRECHT UNTER FREMDEN / BRECHT AMONG STRANGERS mit seinem ganzen Haus, seinem Team und zwei Aufführungen nachhaltig unterstützt.