Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Finde

Vergangene Veranstaltungen

April 2020

Parkour 2020: „Weiter zeigen!“ Interdisziplinäres Festival der Freien Szene Sachsens

3 April4 April
Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste
Karl-Liebknecht-Str. 56
Dresden, 01109 Deutschland

Am 03./04.04.2020 werden in Hellerau Akteure der sächsischen Freien Szene zusammenkommen, um gemeinsam Partnerschaften zu finden, alte Netze weiterzuspinnen und die zweite Runde des Formats „Parkour” einzuläuten. Langfristiges Ziel ist es, ein Festival für die Freie Szene Sachsen zu entwickeln. Das Rahmenprogramm wird sich mit dem Netzwerk der Freien Szene im gesamten Bundesland und mit Themen um das Freie Produzieren befassen. Die verschiedenen Perspektiven auf das freie Produzieren werden in unterschiedlichen Formaten während des Parkours zusammengetragen und diskutiert. Weitere Informationen: https://www.hellerau.org/de/festival/weiter-zeigen/

Mehr erfahren »

Mai 2020

Club Convention – Festival der Theaterspielclubs am Schauspiel Leipzig

14 Mai17 Mai
Schauspiel Leipzig
Bosestraße 1
Leipzig, 04109 Deutschland

Vom 14. bis 17. Mai 2020 wird im Schauspiel Leipzig die Club Convention gefeiert, das Festival der Theaterspielclubs! Vier Tage lang bespielen die vier Clubs des Schauspiel Leipzig das gesamte Haus und seine Bühnen. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt gemäß dem Spielzeitmotto „Miteinander / Ensemble“ auf der Vernetzung und dem Austausch der Clubs untereinander. Dazu gibt es Workshops und Gespräche, sowie ein Rahmenprogramm mit unterschiedlichen Gesprächs-, Begegnungs- und Feedbackformaten. Damit soll Raum und Gelegenheit für Vernetzung und Austausch für Fachpublikum und Clubteilnehmer*innen…

Mehr erfahren »

September 2020

Willkommen Anderswo 2020 – „Wider alle Grenzen“

17 September20 September
Thespis Zentrum
Goschwitzstraße 30
Bautzen/Budyšin, 02625

Mit dem Motto "Wider alle Grenzen" widmet sich das Thespis Zentrum in Bautzen dieses Jahr beim Festival Willkommen Anderswo 2020 den Themen Migration, Integration, und Teilhabe als grundlegende Bedingungen und Herausforderungen einer europäischen Gesellschaft. Eingeladen sind neben partizipativen Theaterproduktionen aus deutschen Staats- und Stadttheater auch internationale Performances aus Nordirland und Polen. Es sind Musik-, Tanz- und Gesprächsformate sowie Workshops und Interventionen im Stadtraum Bautzen geplant.

Mehr erfahren »

Oktober 2020

1. Landiner LandKultur Tage

23 Oktober24 Oktober
Kirche Hohenlandin
Schlossstraße 5
Hohenlandin, 16278

Das Minifestival »Landiner LandKultur Tage« finde in diesem Jahr das erste Mal statt. Organisiert wird es vom Schlosstheater Landin im Dorfverein Landin e.V. und soll neben den Aufführungen den teilnehmenden Gruppen die Möglichkeit geben, sich über ihre Arbeit auf und hinter der Bühne auszutauschen und sich mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Vertreter*innen des CCT, des BDAT und des BATV (Brandenburgischer Amateurtheaterverband) werden am Freitag gemeinsam  für die Gesprächsveranstaltung »Theater auf dem Dorf – nur sozial oder auch…

Mehr erfahren »

»Fremde spielen. Materialien zur Geschichte von Amateurtheater« – Buchvorstellung

28 Oktober
19:00
21:00
Cammerspiele Leipzig
Kochstraße 132
Leipzig, 04277

– Die Veranstaltung muss leider verschoben werden – – und findet voraussichtlich im Frühjahr 2021 statt –   Theaterspielen für alle von allen ermöglicht Begegnungen mit Fremdem/n ohne Angst und Hass. Es überschreitet Grenzen zwischen Kulturen und Menschen. Die Publikation „Fremde spielen“ untersucht die besonderen transkulturellen Qualitäten und Kompetenzen von Amateurtheater. Dazu bringt es aktuelle Konzepte und Praktiken in eine Konstellation mit historischen Entwürfen und Modellen. Es untersucht fünf Terrains, die die Landschaft von Amateurtheater auszeichnen: I. die Suche nach…

Mehr erfahren »

November 2020

MittwochsLounge – »Flugschneider, Leinen Los – Für die Sterne! Inklusive Theater- und Tanzarbeit heute«

4 November
19:00
21:00

»Das HEYOKA Theater übernimmt gesellschaftliche Verantwortung durch sein Engagement für Inklusion. Im HEYOKA Theater gehen wir davon aus, dass kein Mensch defizitär ist. Bei unseren Theaterproduktionen ist jede und jeder willkommen, unabhängig von besonderen Bedürfnissen oder Herkunft. Diese Kultur des Willkommens und Miteinanders ist der Kern unserer Arbeit, durch den wir die besonderen Gaben jedes unserer Mitspieler auf der Bühne zum Glänzen bringen.« Der Begriff »Heyoka« stammt aus der Sprache der nordamerikanischen Lakota. Die Heyoka hatten die Aufgabe, die gewohnte…

Mehr erfahren »

MittwochsLounge – Theater in Ostdeutschland nach der Wende

7 November
10:00
16:00
Institut für Theaterwissenschaft
Ritterstraße 16
Leipzig, 04109 Deutschland

Die erste Veranstaltung aus der Reihe »Theater in Ostdeutschland nach der Wende« wird abweichend vom regulären Mittwochstermin diesen Samstag, 7.11. ab 10 Uhr und 14 Uhrstattfinden, wozu wir Sie herzlich einladen möchten. Diesen Samstag sind für die Gesprächsveranstaltung um 10 Uhr der Schauspieler und künstlerische Leiter des neuen theater Halle Matthias Brenner und um 14 Uhr die Regisseurin Franka Anne Kahl aus Freiberg-Döbeln jeweils im Gespräch mit Stefan Petraschewsky (MDR Kultur) und Studierenden der Theaterwissenschaft. Zur Reihe »Theater in Ostdeutschland…

Mehr erfahren »

ENTFÄLLT– MittwochsLounge – Theater in Ostdeutschland nach der Wende

11 November
17:00
19:00
Institut für Theaterwissenschaft
Ritterstraße 16
Leipzig, 04109 Deutschland

– Die Veranstaltung kann leider nicht stattfinden –   Die zweite Veranstaltung aus der Reihe »Theater in Ostdeutschland nach der Wende« findet am Mittwoch, 11.11. ab 17 Uhr statt, wozu wir Sie herzlich einladen möchten. Für die Gesprächsveranstaltung sind der Regisseur Wolfgang Engel aus Dresden und und der Schauspieler Martin Reik Kahl aus Halle jeweils im Gespräch mit Stefan Petraschewsky (MDR Kultur) und Studierenden der Theaterwissenschaft. Zur Reihe »Theater in Ostdeutschland nach der Wende« Das gleichnamige Seminar von Stefan Petraschewsky (MDR Kultur) untersucht zentrale…

Mehr erfahren »

VERSCHOBEN – Empfang zum Antritt von BE VAN VARK als Bertolt Brecht Gastprofessorin der Stadt Leipzig am CCT

20 November
17:00
19:00
Zimeliensaal im Musikintrumentenmuseum der Universität Leipzig
Johannisplatz 5–11
Leipzig, 04103 Deutschland

Auch in diesem Semester lädt die Stadt Leipzig zusammen mit dem Centre of Competence for Theatre (CCT) sowie dem Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig eine Bertolt Brecht Gastprofessorin ein. Seit 2017 fördert die Bertolt Brecht Gastprofessur den nachhaltigen Theorie-Praxis Transfer zwischen Wissenschaften und Künsten sowohl in der Lehre an der Universität als auch im öffentlichen Diskurs der Stadt Leipzig. Die Gastprofessur wird im Wintersemester 2020/21 – unter dem Vorbehalt ihrer Ernennung durch das Rektorat – von Frau Be van…

Mehr erfahren »

MittwochsLounge – »Autonome Artefakte«

25 November
19:00
21:00

  »Künstliche Intelligenz und humanoide Maschinen, früher ein Thema von Science-Fiction, heute ein wichtiges Forschungsgebiet. Nicht nur philosophisch stellt sich dabei die Frage, nach welchen Kriterien die Maschinen entwickelt werden, die den Menschen optimieren oder gar ersetzen. Was muss eine Maschine leisten und was lieber nicht? Und wie verändert sich dadurch die Wahrnehmung unseres eigenen Körpers?« Mit dem Dokumentarfilm Autonome Artefakte und dem nachfolgenden Gespräch mit den Filmemachern widmet sich die neueste Ausgabe der Forschungsreihe REIHEN WEISE FREMD | STRANGE…

Mehr erfahren »