Prof. Dr. Günther Heeg

Direktor des CCT

 

Kurzvita

Günther Heeg ist emeritierter Professor am Leipziger Institut für Theaterwissenschaft und Direktor des Centre of Competence for Theatre (CCT).

Seine gegenwärtigen Forschungsschwerpunkte sind die Idee eines transkulturellen Theaters, Konzepte der Wiederholung und Aneignung von Geschichte, Bertolt Brecht, zeitgenössisches Musiktheater und Theater mit nichtprofessionellen Akteur*innen.

Er leitet das BMBF-Forschungsprojekt „Fremde spielen. Amateurtheater als Medium transkultureller Praxis“ und das DFG-Forschungsprojekt „Das Theater der Wiederholung“.

Günther Heeg ist Vizepräsident der International Brecht Society und verantwortlicher Leiter des 16. Symposiums der International Brecht Society BRECHT UNTER FREMDEN  vom 19.-23. Juni 2019 in Leipzig.

 

Vorträge und Konferenzteilnahmen

Aktuelle Informationen zu Vorträgen und Konferenzteilnahmen von Günther Heeg entnehmen Sie bitte der Seite Vorträge.

Neueste Publikationen

„Das transkulturelle Theater“ (2017).

„Willkommen anderswo. Theaterarbeit mit Einheimischen und Geflüchteten“ (Mitherausgeber 2017).

„Recycling Brecht“ (Herausgeber 2018).